5 gute Gründe für einen Messebesuch

Bilder: DER PROFITESTER Newcomer Area am 12. April in Bremen

Ein Messebesuch kostet Zeit, die viele Inhaber von gastronomischen Betrieben nicht bereit sind zu investieren. Dabei gibt es gute Gründe, sich diese Zeit zu nehmen.

Es ist mal wieder Messezeit. Und eigentlich war der Besuch einer Fachmesse dieses Jahr fest eingeplant. Doch dann fällt genau an diesem Tag die Servicekraft aus, die Kasse ist defekt oder der dringend erwartet Handwerker hat sich endlich angesagt. Wieder wird nichts aus einem Besuch. Die Fahrt zur Messe wird kurzfristig gestrichen. Schlimm? Nein. Denn viele Betreiber von gastgewerblichen Betrieben halten Messebesuche für pure Zeitverschwendung. Dabei gibt es gute Gründe, die für einen Besuch sprechen. 

1. Mal rauskommen
Der betriebliche Alltag lässt oftmals keinen Raum für Kreativität und neue Ideen. Zu sehr bestimmen kurzfristig zu lösende Aufgaben die Agenda. Eine Messebesuch kann ein willkommener Anlass sein, für ein oder zwei Tage dem Alltag zu entkommen und den Kopf frei zu bekommen.

2. Neue Produkte finden
Wer wirklich Neues für seinen Betrieb entdecken und sich damit von Mitbewerben abheben will, kommt um den Besuch von Messen mit sogenannten 'Newcomer Areas' nicht herum. Denn der Handel reagiert nur träge auf Produktinnovationen. Zu hoch ist das Risiko den aufwendigen Listungsprozess durchzuführen und am Ende auf der Ware sitzen zu bleiben. 

3. Erkenntnisgewinn
Viele Messen beschränken sich längst nicht mehr auf das blosse Ausstellen von Produkten und Dienstleistungen. Konferenzprogramme und aktives Networking, sogenannte Matchmakings sind fester Bestandteil von gut organisierten Messen. Wer keine Zeit für Fortbildungsmassnahmen hat und nur selten die Gelgenheit bekommt sich mit Menschen außerhalb des eigenen Umfelds auzutauschen, der kann beides während eines Messetags effizient miteinander verbinden. 

4. Kontakte pflegen
Messen dienen auch der Pflege der eigenen Kontakte. Hersteller, Händler, Dienstleister, Kollegen - der persönliche Kontakt ist immer noch der Beste. Das gilt vor allem auch für Lieferbeziehungen, die nur online stattfinden. Auch hinter den vielen digitalen Lösungsanbietern stehen Menschen, die zu kennen es sich lohnt. 

5. Gutes Gefühl
Wer die passende Messe für seine Bedürnisse wählt, den Reiseaufwand im Vorfeld sorgfältig abwägt, offenen Auges und mit einem klaren Ziel eine Messe besucht, wird nicht entäuscht werden. Im Gegenteil. Raus aus dem betrieblichen Alltag, Menschen persönlich treffen, Inspirationen und neue Ideen für den eigenen Betrieb sammeln geben ein gutes Gefühl und sind gute Gründe ein bis zwei mal im Jahr eine Messe zu besuchen.

TIPP: Am 11. - 12. September veranstaltet DER PROFITESTER die nächste Newcomer Area im Rahmen der Transgourmet Fachmesse in Augsburg. 

Teilen Schließen