ProfiCheck: Gäste-WLAN mit MeinHotspot von VEGA

Das Hotspot-Angebot von VEGA ist im Vergleich zu ähnlichen Angeboten teurer. Als Ausgleich lässt MeinHotspot jedoch eine umfassende Konfiguration zu und bietet einen erhöhten Komfort und bessere Werbemaßnahmen für den Betreiber des kostenlosen Gäste-WLANs. Durch individuelle Pakete ist MeinHotspot für praktisch jede Unternehmensgröße geeignet.

Kostenloses Gäste-WLAN durch MeinHotspot von VEGA

VEGA hat sich auf den Vertrieb von branchenspezifischen Lösungen für die Bereitstellung von Gäste-WLAN spezialisiert. Anders als andere Anbieter besitzt VEGA keine eigene Infrastruktur und setzt daher auf bestehende Internetverbindungen. Das Unternehmen kombiniert diese dann mit maßgeschneiderten Lösungen, die sich vor allem für Hotels, Restaurants und Bistros eignen. Auch maßgeschneiderte Lösungen vertreibt das Unternehmen aus Wertingen im Norden Bayerns.

Voraussetzungen für MeinHotspot von VEGA 

Wie eingangs erwähnt, bietet VEGA selbst keine Internetanschlüsse an. Zwingend vorausgesetzt ist damit ein bestehender Anschluss bei einem Anbieter wie Vodafone, Unitymedia oder der Deutschen Telekom. Die Geschwindigkeit dieses Anschlusses hat Auswirkungen auf die maximale Geschwindigkeit, die jeder Gast nutzen kann: Abhängig vom Paket (und der Geschwindigkeit des Internetanschlusses) stellte VEGA zwischen 5 und 20 Megabit pro Sekunde für jeden Gast zur Verfügung. Individuelle Lösungen stehen ebenfalls bereit, um bei Bedarf schnellere Lösungen vor Ort zu implementieren. Dazu ist eine Kontaktaufnahme mit VEGA und die Bereitstellung der benötigten Informationen notwendig. Die möglichen Geschwindigkeiten, Nutzeranzahlen und Kosten berechnet das Unternehmen dann individuell.

Kosten

VEGA verlangt paketabhängig zwischen 113,00 EUR und 299,00 EUR für die einmalige Bereitstellung der Endgeräte, die notwendig sind, um MeinHotspot zu nutzen. Maßgeschneiderte Pakete beginnen bei 458,00 EUR. Zusätzlich berechnet das Unternehmen weitere 14,90 EUR bis 34,90 EUR pro Monat. Die Kosten für das individuelle Angebot beziffert VEGA erst nach Vertragsabschluss. In den genannten Kosten sind alle benötigten Geräte enthalten. Die Installation übernimmt der Kunde selbst. Bei eventuellen technischen Problemen steht eine kostenfreie technische Hotline rund um die Uhr zur Verfügung. Laut Aussagen des Betreibers ist, technisches Sachverständnis vorausgesetzt, eine Inbetriebnahme des Hotspots wenige Minuten nach Erhalt der Hardware möglich.

Zugang über MeinHotspot und Konfiguration 

Alle Gäste erhalten sofortigen Zugriff auf MeinHotspot. Eine Registrierung entfällt komplett und Zugangsdaten sind nicht notwendig. Weiterhin gestattet es VEGA seinen Kunden, den Namen des WLAN-Zugangs (SSID) frei zu konfigurieren. Denkbar wären Namen wie „Unternehmensname_Internet“, um eine einwandfreie Identifikation für Gäste zu gewährleisten. Für den Service der Änderung der SSID berechnet VEGA keine zusätzlichen Kosten. Kunden von VEGA sollten darauf achten, die SSID nicht im laufenden Betrieb des Hotspots zu wechseln, da dies alle verbundenen Gäste von der Internetverbindung trennen würde.

Weiterhin gestattet MeinHotspot die individuelle Anpassung der Startseite an die eigenen Wünsche. Interessenten dürfen die Startseite, die jeder Gast nach dem Verbindungsaufbau zu sehen bekommt, einzeln anpassen. Dort stehen auch Möglichkeiten für das Abonnement von Newslettern bereit. Direkt auf der Startseite befindet sich ein optionaler Facebook-Button, um sich darüber einzuloggen und mögliche positive Erlebnisse mit Freunden und Bekannten zu teilen. Zusätzlich liefert VEGA auch klassische Werbung in Form von Flyern und ähnlichen Printmedien aus, um etwa Gästezimmer in einem Hotel mit Werbung für kostenloses WLAN auszustatten.

Wichtige Informationen für Gäste 

Um Besuchern einen vollständigen Überblick über das Gäste-WLAN vor Ort zu verschaffen, sind die folgenden Informationen nützlich:

 • Abhängig vom gebuchten Paket liegt die maximale Nutzeranzahl zwischen 20 und 60 Personen gleichzeitig. MeinHotspot verfügt über Load-Balancing. Das bedeutet, dass das System Kapazitäten für Gäste mit einem hohen Volumenbedarf freilegt, wenn sie anderswo nicht benötigt sind. Im individuellen Angebot lässt sich die Nutzeranzahl frei bestimmen, letztendlich bleibt sie jedoch an die Geschwindigkeit der Internetverbindung gebunden. 

 • Eine zeitliche Limitierung nimmt VEGA nicht vor. Gäste dürfen damit unbegrenzt im Internet surfen. Jeder Kunde des Unternehmens darf die Bereitstellung der Internetverbindung jedoch selbst zeitlich anpassen, um beispielsweise Rücksicht auf Öffnungszeiten zu nehmen. Denkbar wäre die Bereitstellung von MeinHotspot zwischen 9:00 Uhr morgens und 19:00 Uhr abends. In der Zwischenzeit schaltet sich die Hardware selbstständig ab.

 • VEGA stellt allen Kunden Statistiken über die Nutzung des Internetzugangs durch Gäste zur Verfügung. Diese Informationen sendet das Unternehmen via E-Mail an eine vom Kunden definierte E-Mail-Adresse. Die Daten kann der Kunde nutzen, um das Angebot zu verbessern (Wie viele Nutzer melden sich für den Newsletter an? Welche Informationen sind für meine Gäste von besonderer Wichtigkeit?) oder Missbrauch zu erkennen und vorzubeugen.

 • Weiterhin integriert VEGA eine Firewall in MeinHotspot. Sie dient dazu, Schadsoftware zu blockieren und damit die Geräte der Gäste wirksam zu schützen. Eine Konfiguration seitens des Kunden oder der Gäste ist nicht notwendig, die Schutzfunktion ist in der Hardware ab Werk integriert.

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt, unabhängig vom eigentlichen Internetanschluss, zwölf Monate. MeinHotspot verfügt über eine dreimonatige Kündigungsfrist.

Rechtlicher Schutz durch VEGA 

Im Rahmen von MeinHotspot bietet VEGA allen Kunden einen vollständigen Haftungsschutz für das Gäste-WLAN:

 • Die IP-Adresse der Gäste ist für außenstehende Parteien nicht ermittelbar. Über einen VPN-Server stellt das Unternehmen sicher, dass die IP-Adresse jederzeit verschleiert bleibt. Das heißt, dass ein Missbrauch unter normalen Umständen nicht auf die Hardware von MeinHotspot zurückverfolgt werden kann. Rechtliche Bedenken – möglicherweise aufgrund von Urheberrechtsverstößen durch Gäste in einem Hotel – müssen Kunden von MeinHotspot somit nicht hegen. Durch die Nutzung des Timers besteht auch nicht die Chance, dass der Hotspot außerhalb der Öffnungszeiten eines Restaurants beispielsweise missbräuchlich verwendet wird.

 • Sollte dieses System einmal versagen, besteht für die Kunden von VEGA dennoch kein Anlass zur Sorge. Jegliche widerrechtlichen Aktivitäten lassen sich eindeutig der Hotspot-Hardware zuordnen. Der eigentliche Internetanschluss wird nicht mit diesen Verstößen in Verbindung gebracht. Der Anschlussinhaber haftet nicht für eventuelle Schäden und rechtliche Auseinandersetzungen finden zwischen der MeinHotspot GmbH und dem Kläger statt. VEGA stellt somit ein abmahnsicheres System bereit, das unter keinen Umständen finanzielle Folgen für den Inhaber des Anschlusses haben kann.

Übersicht

Einmalige Kosten: variabel zwischen 113,00 EUR bis 299,00 EUR (individuelle Pakete ab 458,00 EUR)
Monatliche Kosten: variabel zwischen 14,90 EUR bis 34,90 EUR (individuelle Pakete berechnet VEGA kundengenau)
Werbung: Ja
Geschwindigkeit: abhängig vom Internetanbieter
Traffic-Volumen: unlimitiert
Gäste-Geschwindigkeit limitiert: Ja
WLAN Namen (SSID) änderbar: Ja
Statistiken: Ja
Kinderfilter: keine Informationen gefunden

 10 WLAN-Anbieter im Vergleich - Zur Übersicht 

Teilen Schließen