ProfiCheck: Gäste-WLAN mit Beschützerbox

Beschützerbox ist ein Anbieter von Gäste-WLAN, der vor allem durch seinen enorm niedrigen Preispunkt Kunden ansprechen möchte. Für 19,90 Euro im Monat erhält der Anschlussinhaber mit der Beschützerbox Pro das komplette Serviceprogramm des Dienstleisters. Vorteilhaft fallen, neben dem Preis, die gute rechtliche Sicherheit und die einfache Installation aus, für die der Betreiber auch ein Video-Tutorial bereitstellt. Kunden, die abgesehen von einem Rechtsschutz kein umfassenderes Serviceprogramm benötigen, können auch die kostengünstigere "kleine" Beschützerbox für 9,90 Euro im Monat buchen. Die geringen Kosten sorgen jedoch entsprechend für einen Mangel an Komfort und Werbemöglichkeiten: Fehlende Startseitenkonfiguration und andere Marketinginstrumente sind für größere Kunden möglicherweise zu deutliche Makel, um das günstigere Angebot in Anspruch zu nehmen.

 

Gäste-WLAN günstig und sicher umgesetzt - durch Beschützerbox

Beschützerbox ist ein Anbieter von Gäste-WLAN, der sein Geschäftsfeld vorrangig in kleineren Betrieben sieht. Ferienwohnungen sowie Hotels oder Restaurants mit eingeschränkter Fläche oder auch Einzelhandelsgeschäfte eignen sich für die Implementierung der Beschützerbox. Dabei sind die bei den großen HotSpot Anbietern üblichen Features auch bei dem Serviceangebot der Beschützerbox Pro zu finden, so beispielsweise die Kompatibilität mit allen handelsüblichen Repeatern für ein erweiterbares Netz, die Online Verwaltung, facebook Check-In oder ein zubuchbarer Kinderfilter. 

 

Voraussetzungen für die Nutzung der Beschützerbox

Das Unternehmen stellt ausschließlich die Hardware für die Nutzung der Beschützerbox zur Verfügung. Im Lieferumfang befinden sich weiterhin benötigte Kabel, um das Hotspot-Gerät mit dem eigentlichen DSL- oder Kabel-Router zu verbinden. Ein Installationsservice ist im Preis nicht inbegriffen. Etwas flapsig formuliert das Unternehmen die Schwierigkeit der Installation jedoch als so einfach, dass „es selbst die Oma schaffen könnte“. Somit stellt der Anbieter lediglich eine Installationsanleitung für den Kunden bereit. Eine eigene Internetverbindung stellt Beschützerbox nicht bereit, der Kunde ist also zwingend auf eine bestehende Verbindung bei einem Internetdienstleister angewiesen. Nach eigenen Aussagen limitiert das Unternehmen die Geschwindigkeit des Zugangs nicht. Gleichzeitig empfiehlt Beschützerbox jedoch, nicht mehr als bis zu 20 Personen gleichzeitig surfen zu lassen. Verantwortlich sind dafür möglicherweise technische Beschränkungen in der Hardware des Hotspots.

 

Preis

Als sehr günstig erweisen sich die Preise für den Kunden: Die Hardware selbst schlägt mit einmaligen 49,90 EUR zu Buche. Darin enthalten ist genau eine Beschützerbox, weitere Geräte können direkt bei der Erstbestellung oder nachträglich auf Anfrage ebenfalls bestellt werden. Weiterhin stehen Kosten von 9,90 EUR pro Monat für das kleinere Paket, oder 19,90 Euro für die Beschützerbox Pro im Raum. Somit erhält der Kunde alle Hard- und Softwarebestandteile, um Gäste-WLAN über den Hotspot zu realisieren. Der Abschluss eines längeren Vertrags ist bei Beschützerbox buchbar. Der Anbieter empfiehlt explizit, die monatliche Mitgliedschaft auch jederzeit zu pausieren oder fortzusetzen, um Kosten zu sparen. Geeignete Anwendungsbereiche wären etwa sporadisch belegte Ferienhäuser oder -wohnungen. Weitere Kosten sieht der Anbieter nicht vor. Der Kundensupport ist im Preis inbegriffen.

 

Die Nutzung des Gäste-WLANs

Gäste loggen sich über eine Kombination aus WLAN-Namen und Passwort ein, soweit dies von dem Kunden eingestellt wurde. Ansonsten ist es ebenfalls möglich eine Verbindung ohne eine Eingabe des Passworts aufzubauen. Innerhalb eines Ladengeschäfts etwa wäre es empfehlenswert, das Passwort an einem geeigneten Ort für andere Nutzer gut sichtbar zu machen. Der Name des WLAN-Zugangs lautet im Auslieferungszustand „Beschützerbox“. Er lässt sich jedoch an die eigenen Wünsche anpassen und damit beispielsweise zu Werbezwecken im Namen des Anschlussinhabers verwenden. Der Betreiber selbst spricht von einer Zeitdauer von nicht mehr als zwei Minuten, um die SSID des Zugangs den eigenen Wünschen gemäß zu ändern.

Die Geschwindigkeit für den Zugang ist nicht limitiert und auch die Zeitdauer unterliegt keinen Einschränkungen. Das Gäste-WLAN lässt sich demnach nutzen, bis der Anschlussinhaber den Zugang einfach deaktiviert oder die benötigte Reichweite nicht mehr gegeben ist. Die Beschützerbox arbeitet über den vorhandenen Internetanschluss und nutzt dessen Datenvolumen mit bis zu 20 Mbit/s bei der günstigeren Box und 35 Mbit/s bei der Beschützerbox Pro. Bei großer Auslastung wird standardmäßig die gesamte Bandbreite des Gerätes zur Verfügung gestellt. Auch bei der kleineren Box lässt sich der Traffic limitieren, um sowohl für die Gäste als auch für den Eigenbedarf für eine ausreichende Bandbreite zu sorgen.

 

Die Beschützerbox für Kunden

Der sehr niedrige Preispunkt dieser Hotspotlösung hat Auswirkungen auf die von Beschützerbox unterstützten Funktionen. Beispielsweise ist es nur bei Buchung der Beschützerbox Pro möglich, die Startseite den eigenen Ansprüchen gemäß zu ändern. Dadurch entgehen dem Anschlussinhaber der günstigeren Box entsprechende Marketingmöglichkeiten. Weiterhin ist bei dem Standard-Angebot ein Login über soziale Netzwerke wie Facebook ebenfalls nicht vorgesehen, was zusätzliche Auswirkungen auf Werbemöglichkeiten haben kann. Wie der Name bereits andeutet, handelt es sich in erster Linie um eine Lösung für Gäste-WLAN, die Schutz vor Abmahnungen bereitstellen soll. Umfassende Analyse- oder Marketingoptionen wären daher vor allem für die niedrigen Kosten wahrscheinlich zu viel verlangt.

Praktisch und nur von wenigen anderen Betreibern angeboten ist jedoch die Möglichkeit, das WLAN-Netzwerk mit geeigneten Repeatern zu erweitern. Sollte die WLAN-Leistung des Hotspots nicht ausreichen, muss der Anschlussinhaber also nicht zwingend weitere Hardware bei Beschützerbox bestellen. Handelsübliche WLAN-Repeater reichen aus, um das Netzwerk zu vergrößern und mehr Kunden zur Verfügung zu stellen. Zu beachten ist dabei, dass die Down- und Uploadgeschwindigkeit davon jedoch nicht profitieren. Es handelt sich ausschließlich um eine Lösung, um die Signalstärke zu verbessern.

 

Rechtliche Sicherheit durch Beschützerbox 

Der Name des Produkts verrät bereits, dass der Schutz vor rechtlichen Konsequenzen die größte Priorität genießt. Das Unternehmen möchte dieses Ziel durch mehrere Eigenschaften erreichen: 

 • Die Hotspot-Hardware selbst und der DSL- oder Kabel-Router arbeiten voneinander getrennt. Traffic, der über den Hotspot läuft, erreicht nicht den eigentlichen DSL- oder Kabel-Router und umgekehrt. Die Beschützerbox nutzt einen VPN-Tunnel. In einem Schadensfall würde die IP-Adresse somit auf den Hotspot verweisen, aber nicht auf den eigentlichen Internetanschluss. Für mögliche Rechteinhaber lassen sich damit nicht die Anschlussinhaber, sondern lediglich die Beschützerbox IPs ermitteln. 

 • Sollte es zu rechtlichen Schwierigkeiten kommen (durch den Download von Film- oder Musikinhalten oder auch den Besuch illegaler Webseiten beispielsweise), übernimmt Beschützerbox sämtliche Verantwortung für den Vorfall. Jegliche Kommunikation mit Anwälten oder anderen Rechtsvertretern findet über das Unternehmen statt. Der Kunde des Unternehmens sollte damit in keiner Weise in Kontakt kommen. Alle Kosten, die durch diesen Aufwand möglicherweise entstehen, trägt alleine Beschützerbox. 

Es bleibt anzumerken, dass das Unternehmen keine Protokollierung des ein- und ausgehenden Traffics und auch keine Aufzeichnung von Gerätetypen oder Gästen vornimmt. Da keine Registrierung notwendig ist, um den Hotspot zu nutzen, ist eine nachträgliche Identifikation des Rechtsverletzers nicht möglich. Für den Anschlussinhaber spielt dies offensichtlich keine Rolle, andere Betreiber bieten diese zusätzliche Schutzfunktion jedoch innerhalb ihres Leistungsumfangs.

 

Übersicht

Einmalige Kosten: 49,90 EUR Standard-Box / 99,90 EUR Beschützerbox Pro
Monatliche Kosten: 9,90 EUR Standard-Box / 19,90 EUR Beschützerbox Pro
Werbung: nur mit der Beschützerbox Pro
Geschwindigkeit: bis zu 35 Mbit/s
Traffic-Volumen: unlimitiert
Gäste-Geschwindigkeit limitiert: Optional
WLAN Namen (SSID) änderbar: Ja
Statistiken: Nein
Kinderfilter: 2,90 EUR monatlich
Startseite definierbar: nur mit der Beschützerbox Pro
Facebook Check-In: nur mit der Beschützerbox Pro
Geschwindigkeit pro User limitierbar: nur mit der Beschützerbox Pro
Zeitbegrenzung: nur mit der Beschützerbox Pro
Haftungsschutz durch Anbieter: Ja

 10 WLAN-Anbieter im Vergleich - Zur Übersicht 

Teilen Schließen