Darbo - Konfitüre 'Marille' im Dekorglas

An den Frühstücksbuffets von Hotellerie und Gastronomie ist die Marmelade immer zu finden. Mit fruchtigen Spezialitäten möchte der österreichische Konfitürenhersteller für das Extra an kulinarischem Genuss sorgen.

Wir konnten die naturreine Konfitüre der Sorte 'Marille' dem Profitest unterziehen. Unsere 45 Profitester haben den Aufstrich im Dekorglas in ihrer Gastronomie ausprobiert: 

Zunächst wollten wir wissen, wie die Darbo Konfitüre 'Marille' geschmacklich abschneidet. Mit einem Fruchtanteil von 55% und ohne den Zusatz künstlicher Farb- oder Konservierungsstoffe angereichert, schmeckt die Konfitüre unseren Profitestern sehr gut: fruchtig, fein und mehrheitlich nicht zu süß. Ein weiteres Kriterium für den Einsatz in Gastronomie und Hotellerie ist die Optik des Dekorglases. Auch hier ist die Meinung unserer Profitester positiv. Über 70% finden das Dekorglas ansprechend und aufwertend für den Frühstücksbereich. Einzig bei der optimalen Gebindegröße herrschen bei den Gastronomen und Hoteliers leichte Bedenken. Laut 40% unserer Profitester eignet sich ein 2kg Großgebinde besser für den Gastronomiebedarf als das von Darbo angebotene 640g Dekorglas.

Fazit
Der hohe Fruchtanteil und das hochwertige Dekorglas verleihen der naturreinen Konfitüre genau die Eigenschaften, auf die unsere Profitester wert legen. Oder noch einfacher zusammengefasst: "Die Konfitüre schmeckt nach Österreich" und sorgt für eine gute Portion Frucht am Frühstücksbuffet. Welche Portionsgröße für den eigenen Betrieb die richtige ist, bleibt jeweils auszutesten. 

 

Teilen Schließen